Einen schönen ersten Advent

Bitte macht nicht den allgemeinen Jahres-End-Streß mit. Rennt nicht wie verrückt durch die Geschäfte und hetzt nicht von einer Weihnachstfeier zur nächsten. Nehmt Euch ein wenig Zeit für die wichtigen Dinge: Liebe, Familie, Freunde, ein nettes Wort für jemanden, der es dringend braucht, ein Lächeln für jemanden, der zu wenig zu Lachen hat. Backt lieber weniger Plätzchen, aber dafür mit viel Spaß und mit viel Liebe und nicht mit Rückenschmerzen und Unlust. Schreibt lieber einen netten Brief zu Weihnachten, anstatt ein Geschenk zu verschenken,nur weil man etwas schenken MUSS. Verschenkt doch mal ein selbstgebasteltes Kästchen mit Blanko-Kärtchen drin, auf die der Beschenkt eintragen kann, wenn ihm etwas sehr Schönes passiert ist, was ihn glücklich gemacht hat. Wenn es dem Beschenkten dann mal nicht so gut geht, kann er sich seine schönen-Momente-Karten ansehen und schon zaubern sie ihm ein Lächeln auf’s Gesicht. Zu kitschig? Zu kitschig gibt’s zu Weihnachten gar nicht 😉

Also, laßt Euch nicht hetzen und besinnt Euch auf das Wesentliche. Eine wunderschöne Adventszeit

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: